Sanierungsgebiet Leer Weststadt

 

 

Aktuelle Informationen

 

Der Runde Tisch am 16. Juni 2020 ist aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt worden.

 

Nach Abstimmung mit dem Vorstand des Runden Tisches ist der nächste Termin für Dienstag,

den 15. September 2020 um 19.30 festgelegt. Angesichts der noch bestehenden Vorschriften kann der Veranstaltungsort noch nicht bestimmt werden.

 

Alle BürgerInnen der Weststadt sind herzlich eingeladen!

 

Das Protokoll und die Präsentation der Sitzung vom 03.03.2020 können unter nachfolgenden Links abgerufen werden:

Protokoll Runder Tisch vom 03.03.2020 

(inkl. Anlage - Plan Bauvorhaben Ecke Ubbo-Emmius-Str. / Hajo-Unken-Str. Stand 03.03.2020)

Präsentation Runder Tisch vom 03.03.2020

 

 

 

 

 

 

 


 

Untersuchung zur Errichtung von Lärmschutzwände entlang des Stadtrings

 

Die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr hat mitgeteilt, dass sie auf die wiederholt vorgetragenen Wünsche für eine Verbesserung des Lärmschutzes entlang des Stadtrings reagiert hat. Es wurde in einem ersten Schritt eine schalltechnische Untersuchung durch ein Büro für Lärmschutz durchgeführt. Dabei wurden 499 Gebäude hinsichtlich der Lärmeinwirkungen überprüft, an mehreren Häusern Überschreitungen der Tages- und Nachtgrenzwerte ermittelt. In einem zweiten Schritt wurden Möglichkeiten für einen aktiven Lärmschutz untersucht, d.h. in Teilbereichen sollen Lärmschutzwände errichtet werden. Hierfür laufen Untersuchungen, wie diese an Böschungen oder Brücken angeordnet werden können. Zudem sind Belange der Entwässerung, der Leistungsträger und des Baumschutzes zu klären. Derzeit wird auch geklärt, ob Grunderwerb zu tätigen ist und ob ein Rechtsverfahren Voraussetzung  für die Realisierung der Schallschutzwände ist.

Das Sanierungsmanagement prüft derzeit die Auswirkung für die städtebauliche Sanierungsmaßnahme sowie für die Eigentümer und wird im Rahmen des nächsten Runden Tisches über die Ergebnisse berichten.

Schallschutzwände am Stadtring
Ostfriesen-Zeitung, 08.05.2020

 

 

 

 

 

 


 

Vorhabenbezogener B-Plan Nr. 19 „Stadthaus Edele“

 

Reduzierung der Höhe der beiden Gebäudeteile im Eckbereich nach Beteiligung des Runden Tisches

Das Bauvorhaben Ecke Ubbo-Emmius-Straße / Hajo-Unken-Straße wurde in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung am 18.02.2020 ausführlich durch den planenden Architekten öffentlich vorgestellt und dort diskutiert. Nach Präsentation des Vorhabens im Runden Tisch des Sanierungsgebietes Weststadt am 03.03.2020 hat die Verwaltung dem Ausschuss am 11.03.2020 über Verlauf und Ergebnis der Konsultation berichtet. Im Ausschuss bestand Einvernehmen, dass durch die Verwaltung eine Vorlage zur Entscheidung durch die Ratsgremien über das nunmehr unter den Projektnamen „Stadthaus Edele“ firmierende Projekt vorgelegt werden soll.

Der Vorhabenträger beabsichtigt 3 Einzelbaukörper zu errichten. Insgesamt sollen hier 23 barrierefrei erreichbare Wohneinheiten zwischen 50 – 90 m², davon 8 Wohneinheiten, die mit Wohnraumfördermitteln gefördert werden sollen, entstehen. Im hinteren Bereich des Grundstücks ist eine halbversenkte Tiefgarage (ca. 30 Stellplätze) mit Begrünung vorgesehen. Weiterhin soll ein Blockheizkraftwerk errichtet werden.

Gegenüber der letzten Vorstellung im Ausschuss wurde beim Vorhaben die Höhe der beiden Gebäudeteile im Eckbereich reduziert, so dass die Firsthöhe nunmehr dem Rahmenplan entspricht und lediglich eine Überschreitung der Traufhöhe stattfindet (max. Traufhöhe 7,00 m / geplante Traufhöhe 9,39 m). Die Höhen aller anderen Baukörper des Projektes entsprechen der Rahmenplanung.

Zudem wurden zum besseren Verständnis von Lage und Wirkung der Gebäude im Straßenraum die Freiflächen auf dem Baugrundstück zwischen den Gebäuden und dem Straßenraum begrünt dargestellt und an 4 Stellen ein Schemaschnitt durch den Straßenraum gelegt.

Der am 12.12.2019 vom Rat beschlossene Rahmenplan für das Sanierungsgebiet Weststadt formuliert das Ziel, für das Sanierungsgebiet neue Bebauungspläne aufzustellen. Die baulichen Vorgaben des Rahmenplanes gelten nach diesem Beschluss als Standards für die Nachverdichtung und den Umgang mit Bauanträgen bis zur Aufstellung von Bebauungsplänen. Insofern stellt der Rahmenplan Weststadt nach Auffassung der Verwaltung (und im Gegensatz zur Mehrheit des Runden Tisches) keine Bindung für die Bauleitplanung dar. Abweichungen zu den Regelungen des Rahmenplanes bestehen hinsichtlich der Gebäudebreite und -tiefe sowie zur Anzahl der Wohneinheiten in Bezug auf die Grundstücksfläche.

Die Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 19 "Stadthaus Edele" wird in der nächsten Sitzung des Verwaltungsausschusses am 13.05.2020 zum Beschluss vorgelegt.

 

Sitzungsvorlage - Aufstellungsbeschluss

Vorhabenbezogener B-Plan Nr. 19 Geltungsbereich

Projekt "Stadthaus Edele" Visualisierung

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Gemeinwesenarbeit

 

Liebe Bewohnerinnen, liebe Bewohner der Weststadt,

einige haben vielleicht im März den Artikel über die Gemeinwesenarbeit in der OZ gelesen.  Damals wollten wir eigentlich zusammen mit Ihnen die Gestaltung Ihrer Begegnungsstätte in der Weststadt beginnen. Corona macht das Miteinander leider schwierig und das hat natürlich auch uns etwas ausgebremst. Trotzdem möchten wir „einfach“ mal beginnen. Wir wissen, dass unter den gegebenen Umständen die Möglichkeiten begrenzt sind, aber die wollen wir wenigstens nutzen!  In den nächsten Wochen werden wir mit einem mobilen Café durch das Quartier fahren und möchten Sie einladen, uns über den Gartenzaun, quer über die Straße oder vom Balkon aus anzusprechen. Egal ob Sie Fragen oder Anregungen zur Begegnungsstätte haben, neugierig sind oder einfach reden wollen, mit dem nötigen Abstand sind kurze Gespräche auch jetzt möglich! Wir werden keine festen Zeiten, keine festen Routen haben, wir richten uns nach dem Wetter und unser Angebot nach den aktuellen Vorschriften. Halten Sie also gerne bei schönem Wetter die Augen offen oder rufen Sie uns an (Tel: 9 12 14 17), dann können wir uns vielleicht auch in ihrer Straße „verabreden“.

 

Herzliche Grüße

Monika Clausen und Manuela Feldmann

P.S. Momentan gehen wir davon aus, dass wir Mitte Mai starten werden!

 

Sie finden uns in den Räumen des Sanierungsbüros, Ubbo-Emmius-Straße 54/ Eingang Pastorenkamp.

Telefonisch sind wir unter der Telefonnummer 0491 / 912 14 17 erreichbar.

 

Öffnungszeiten:  

Montag: 9.00 - 12.30 Uhr

Mittwoch: 14.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag: 14.00 - 17.00 Uhr

Termine können auch außerhalb der Öffnungszeiten vereinbart werden.

 

 

 

 

 

 


 

Rahmenplan

 

Der Rat der Stadt Leer hat am 12. Dezember 2019 den Rahmenplan beschlossen.

Rahmenplan Leer-Weststadt (gemäß Ratsbeschluss vom 12.12.2019)

Rahmenplan - bauliche Entwicklung (gemäß Ratsbeschluss vom 31.01.2019)

 

 

 

 

 

 


 

Soziale Stadt

Im Jahr 2016 wurde die "Leer-Weststadt" als städtebauliches Sanierungsgebiet ausgewiesen und in das bundesweite Förderprogramm "Soziale Stadt" aufgenommen.

In den kommenden Jahren soll an die Erfolge im Sanierungsgebiet „Leer-Oststadt“ angeknüpft werden. Damit bietet sich für das Quartier die Chance die Lebensqualität nachhaltig zu steigern und zukunftsfähig zu gestalten. Dazu gehören die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen ebenso wie die Steigerung der Wohnqualität.

Ohne eine intensive Beteiligung möglichst vieler Menschen, die im Gebiet wohnen und arbeiten, ist eine erfolgreiche und nachhaltige Umsetzung des Projektes jedoch nicht möglich.

Dieser Internetauftritt hat daher das Ziel nicht nur über das Erreichte, die weiteren Planungen und Organisatorisches zu informieren, sondern will insbesondere zum Mitmachen anregen.

 

Flyer Soziale Stadt 2019

 

 

 


Sanierungsgebiet

Durch die Festlegung des Sanierungsgebietes will die Stadt die Wohn- und Lebensqualität in ihrem Quartier nachhaltig verbessern. Im Rahmen von städtebaulichen Sanierungsmaßnahmen werden z.B. Häuser modernisiert und instandgesetzt, Straßenräume saniert und gestaltet, öffentliche Spielplätze und Grünflächen sowie Gemeinschaftseinrichtungen neu geschaffen.

All diese Maßnahmen tragen dazu bei, ein Stadtquartier lebenswerter und attraktiver zu machen. Gleichzeitig beeinflusst diese positive Entwicklung den Wert der in einem Sanierungsgebiet gelegenen Grundstücke.

 

 

Nutzen Sie bitte die interaktive Karte auch im Vollbild (rechts oben).
Hinweis: Geräte mit reduzierten Mausfunktionen mindern die Kartenleistung.

 

 

 

 

 


Newsletter

Sie wollen über alle laufenden Aktivitäten zeitnah informiert werden? Dann melden Sie für unseren Newsletter an.

Im Rahmen des Newsletters wollen wir nicht nur über alle Ereignisse im Zusammenhang mit dem städtebaulichen Sanierungsverfahren informieren sondern auch die Möglichkeiten geben über sonstige Aktivitäten selbst zu berichetn. Nutzen Sie das Medium und setzten Sie sich bei Interesse mit dem Sanierungsbüro in Verbindung.

 

ACHTUNG neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Im Zuge der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO), die ab dem 25. Mai 2018 gilt, möchten wir Ihre Daten weiterhin nach den aktuellen Vorgaben behandeln. 

Im Rahmen unserer Leistungserbringung werden von uns in unregelmäßigen Abständen E-Mails mit Informationen, Angeboten und Veranstaltungstipps versendet. Dafür haben wir Ihre Kontaktdaten in unserem System gespeichert. Diese verwenden wir ausschließlich, um Sie mit unseren Informationen zu versorgen. Ihre Daten werden von uns weder an Dritte veräußert noch weitergegeben.

Falls Sie unseren Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten oder falls Sie mit der Speicherung nicht einverstanden sind, bitten wir Sie, die Funktion „Abmelden“ am Fuße eines Newsletters zu nutzen. Sie erhalten dann unseren Newsletter nicht mehr und ihre Kontaktdaten werden komplett gelöscht.

Nutzen Sie die Funktion „Abmelden“ nicht, erhalten Sie weiterhin unseren informativen Newsletter per E-Mail. Selbstverständlich können Sie auch zu einem späteren Zeitpunkt mit der Funktion „Abmelden“ Ihre Daten aus unserem System löschen lassen.

Mehr über die neue Datenschutzgrundverordnung erfahren Sie unter:

Newsletter vom 22. Mai 2018

 

Newsletter vom 08. Mai 2020

Newsletter vom 15. April 2020

Newsletter vom 25. Februar 2020

Newsletter vom 31. Januar 2020

Newsletter vom 21. Januar 2020

Newsletter vom 12. November 2019

Newsletter vom 25. September 2019

Newsletter vom 30. August 2019

Newsletter vom 21. August 2019

Newsletter vom 30. Juli 2019

Newsletter vom 12. Juni 2019

Newsletter vom 16. Mai 2019

Newsletter vom 07. Mai 2019

Newsletter vom 19. März 2019

Newsletter vom 19. Februar 2019

Newsletter vom 17. Januar 2019

Newsletter vom 19. November 2018

Newsletter vom 19. Oktober 2018

Newsletter vom 11. September 2018

Newsletter vom 10. August 2018

Newsletter vom 19. Juni 2018

Newsletter vom 18. Mai 2018

Newsletter vom 09. Mai 2018

Newsletter vom 21. März 2018

Newsletter vom 22. Februar 2018

Newsletter vom 11. Januar 2018

Newsletter vom 27. November 2017

Newsletter vom 2. November 2017

Newsletter vom 31. August 2017

Newsletter vom 24. August 2017

Newsletter vom 10. August 2017

Newsletter vom 24. Mai 2017

Newsletter vom 11. April 2017

Newsletter vom 20. Januar 2017